Spezialbrillen und Fernrohrbrillen


maxTV®

Ob aktuelle Nachrichten, mitreißende Sportereignisse oder spannende Hollywood-Klassiker: Fernsehen ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Aus diesem Grund entwickelte >> Eschenbach Optik die innovative Sehhilfe maxTV® für Menschen mit verminderter Sehkraft, die sich wie eine Brille tragen lässt und das Fernsehbild um das Doppelte vergrößert.

Quelle: Eschenbach Optik
Quelle: Eschenbach Optik


Leddles

Eine unserer Neuigkeiten ist die >> Leddles der Firma >> Fonda, eine binokulare Lupenhalbbrille mit integrierter Beleuchtung. So kann auch bei schlechten Lichtverhältnissen, z.B im Restaurant gut gelesen werden. Lassen Sie sich bei uns beraten, wir sind gerne für Sie da.

Quelle: Fonda S.r.l.



Fernrohrsysteme mit Lupen und Aufstecksystemen

Zum Sehen ferner Objekte eignen sich Fernrohrsysteme. In Brillenfassungen eingebaut und mit Lupen und Aufstecksystemen kombiniert können sie auch für den Nahbereich eingesetzt werden. Bei den Fernrohrbrillen wird zwischen Galileischen und Keplerschen Fernrohrsystemen unterschieden. Mit einer Fernrohrvergrößerung von 1,8- bis 4fach geht es auch hier darum, die individuellen Bedürfnisse zu bedienen, denn das Lesen von Texten ist nur ein Bereich, in dem optimale und handliche Sehhilfen erforderlich sind. Viele andere Bereiche des täglichen Lebens erfordern individuelle Lösungen.

Die Firma >> SCHWEIZER Optik bietet dafür eine Vielzahl an speziellen Fernrohrsystemen an, hauptsächlich bei jenen Vergrößerungen, die auf mittleren Entfernungen zu Hause erforderlich sind. Mit den Weitwinkel-Galilei-Systemen ML COMBI und ML VIDI stehen Sehhilfen mit vier unterschiedlichen Vergrößerungen zur Verfügung, die für viele Sehbeeinträchtigte in bestimmten Situationen eine große Hilfe sein können.

 



Binokulare Lupenhalbbrillen

Binokulare Lupenhalbbrillen sind ein einfach zu handhabendes und bekanntes Mittel, um eine Lupenvergrößerung in eine Brille einzubauen. Beide Hände sind frei und die kleine Brille kann überall unterwegs zum Einsatz kommen. Wichtig ist hierbei die richtige Beleuchtung. Dann können damit oft auch Zeitungsschriftgrößen fließend und sinnerfassend gelesen werden.

Quelle: Schweizer Optik
Quelle: Schweizer Optik


ML VIDI

ML VIDI ist ein Weitwinkel-Galilei-System von der Firma >> SCHWEIZER Optik, das es in 1,6- und 1,8facher Vergrößerung gibt. Es lässt sich im Gegensatz zum ML COMBI monokular und binokular für die Ferne und Nähe gleichermaßen verwenden. Aufgrund des sehr großen Gesichtsfeldes ist ML VIDI ein sehr leistungsstarkes Fernrohrlupensystem und bietet eine Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten für individuelle Lösungen.

Quelle: Schweizer Optik
Quelle: Schweizer Optik


KEELER Systeme

Das LVA 22 ist aufgrund des großen Sehfeldes das am häufigsten eingesetzte KEELER-System. Es erfüllt alle Anforderungen an einfache Anwendung, Anpassung und Montage. Es ist im eigentlichen Sinne ein Weitwinkelsystem, denn das Gesichtsfeld entspricht fast dem eines Lentikularglases mit einem nutzbaren Durchmesser von 30 mm.

Der Arbeitsabstand variiert mit der Vergrößerung und ist annähernd doppelt so groß wie bei einer Versorgung mit einer Pluslinse mit gleicher Vergrößerung. Es handelt sich hierbei um ein Galilei-System mit einer Objektivlinse, die für den Leseabstand eingestellt ist. Mit allen Vergrößerungen ist eine monokulare Anpassung möglich, binokular kann es nur in den Vergrößerungen 1,6-, 2- und 3fach verwendet werden.